Rangordnung

(siehe A wie Anmerkung der Rangordnung)

Rangprinzip

Das Rangprinzip (Prioritätsprinzip) besagt, dass sich der Rang einer Eintragung im Grundbuch nach dem Zeitpunkt richtet, in welchem der entsprechende Antrag beim Grundbuchgericht eingelangt ist. Es gilt der Grundsatz „Wer zuerst kommt, hat das stärkere Recht“.

Reallast

Die Reallast ist die dinglich wirkende Belastung eines Grundstücks mit der Haftung für bestimmte, in der Regel wiederkehrende Leistungen (z. Bsp. Geldrenten, Holzbezugsrechte) des jeweiligen Grundstückseigentümers. Im Unterschied zu den Dienstbarkeiten wird hier von dem Belasteten kein Dulden, sondern ein positives Tun gefordert.

Reugeld

Das Reugeld ist eine Vergütung, die ein Vertragspartner dem anderen für die Ausübung eines ihm vorgehaltenen Rücktrittsrechtes verspricht. Der versprechende Partner kann sich also durch die Bezahlung des Reugeldes von der Erfüllung befreien.

Rückkaufsrecht

Das Rückkaufsrecht ist das unvererbliche und unübertragbare Recht des Käufers, den Rückkauf der verkauften Sache zu einem bestimmten Preis zu verlangen. Es kann nur für Liegenschaften eingeräumt werden.